03.12.2011

So bringen Sie Ihre (Verkaufs-)Botschaft auf den Punkt

Eines meiner Redeprojekte bei den Toastmasters Dresden stellte mir die Aufgabe: "Bringen Sie es auf den Punkt". Es galt, meine Botschaft mit möglichst wenigen, treffenden Worten überzeugend zu vermitteln.

Das erfordert einige Denk- und Recherchearbeit. Mein Vorteil: Als Verkaufstexterin ist das meine tägliche Herausforderung. Nach meiner Rede kam mir die Idee: Das könnte meinen Lesern helfen! Denn...
Obwohl seit Jahrzehnten durch Responsequoten widerlegt, hält sich dieses Gerücht hartnäckig:
"lange Texte liest keiner". 


Wie kommt es, dass dann ganze Bücher gelesen werden?


Aha. Ich höre Sie denken: "Das ist doch etwas anderes!" - Ist es das?

Ist es nicht. Gähnen Sie bei einem Buch nach den ersten 10 Seiten, werden Sie es höchtwahrscheinlich nicht zu Ende lesen. Ist der Schreibstil klar, aktiv, spannend und unterhält Sie - fällt es Ihnen schwer, das Buch aus der Hand zu legen. Stimmt´s?

Genauso ist es mit Werbetexten bzw. Verkaufstexten. Packen Sie Ihren Leser mit den ersten Zeilen! Sonst ist es einerlei, was und wieviel danach noch kommt.

Wie schreiben Sie fesselnde, überzeugende "Longcopy" (mehrseitige Verkaufstexte)?


Ob Rede oder Werbetext - die Prinzipien sind die selben:

- die Botschaft/ das Ziel der Aussagen muss klar sein
- Aussagen sollen gegliedert sein
- Feststellungen sind zu beweisen
- kurze Sätze, einfache und aktive Sprache, treffende Formulierungen
- der Funke muss überspringen

Langatmige Reden langweilen. Langatmige Werbetexte/ Verkaufstexte auch.

Doch VORSICHT: lang und langweilig sind nicht dasselbe!


Faustregel: Schreiben Sie so wenig wie möglich, aber so viel wie nötig!

Das bedeutet: Inhaltlich muss Ihr Verkaufstext alle relevanten Informtionen enthalten, die den Leser zu einer positiven Kaufentscheidung führen. Die Aussagen selbst formulieren Sie kurz und knackig. Gliedern Sie Ihren Text durch verheißungsvolle Zwischenüberschriften.

Erleichtern Sie den Lesefluss durch gezielte Hervorhebungen. Aber sparsam!

So bringen Sie es auf den Punkt


Schreiben Sie in einfachen Worten, die jeder versteht. Schreiben Sie in kurzen Sätzen. Dabei dürfen Sie auch ausnahmsweise großzügig mit der Grammatik umgehen. Nutzen Sie hin und wieder unvollständige Sätze und vereinfachten Satzbau, wenn es Ihren Text knackiger macht. Streichen Sie blumige Adjektive! Verwenden Sie stattdessen aktive Verben.

Beispiel:
statt: "das handwerklich gefertigte, kunstvoll geschnitzte, rot bemalte, stabile, hölzerne Tischbein"
besser: "Das Tischbein besteht aus Holz und ist sehr stabil. Es ist rot. Handwerker schnitzten das Tischbein kunstvoll von Hand."

Sagen Sie es treffender!


Nutzen Sie den Thesaurus Ihres Textprogramms, um Synonyme und treffendere Formulierungen zu finden.

Beispiel:
statt: Entdecken Sie das "Geheimnis"...
alternativ: "Mirakel", "Mysterium", "Rätsel", "Wunder", "Phänomen" oder "Bringen Sie Licht ins Dunkel..."

Gehen Sie Ihren Text immer wieder durch. Versuchen Sie, die Aussagen mit noch weniger Worten zu formulieren. Finden Sie jeweils das treffendste, aussagestärkste Wort. Nützliche Helfer dabei sind der Duden sowie Synonym-Wörterbücher* wie "Sag es treffender" von A.M. Textor oder "Der deutsche Wortschatz" von Dornseiff (auch mit CD zu haben). Unerlässliche Helferlein für uns Verkaufstexter. Eine gute Hilfe ist auch OpenThesaurus online.

Die Mühe lohnt sich. Das wird Ihnen der wachsende Erfolg Ihrer Mailings zeigen. Denn mit Köpfchen formulierte Verkaufstexte sind lang, aber nie langweilig. Sie sind individuell. Sie heben sich angenehm von den tausendfach kopierten Werbetexten in Internet ab. Und das Wichtigste: Ihre Texte überzeugen Ihre Leser zum Kauf.

Viel Spaß und Erfolg dabei!

*Hinweis: Ulrike Gerloff ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU, das zur Bereitstellung eines Mediums für Websites konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann.